23.09.2021: EUTB - Wie man Hilfe und Entlastung findet

Presseinformation

Wie man Hilfe und Entlastung findet

Teilhabeberatung informiert Menschen mit Behinderung und Angehörige in Verl

Wo finde ich Unterstützung? Was steht mir zu? Welche Entlastungen gibt es für pflegende Angehörige? Diese und andere Fragen bewegen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Antworten bekommen sie bei der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB). Die Beratungsstelle für den Kreis Gütersloh lädt am 4. Oktober wieder zum Beratungstag in Verl ein.

Die EUTB berät Menschen aus dem Kreis Gütersloh, die eine Behinderung haben sowie deren Angehörige. Die Beratung ist unabhängig und kostenlos. „Wir sind sozusagen die Lotsen, die den Menschen Orientierung geben“, erklärt Beraterin Anja Roy Chowdhury. Schließlich ist es oft genug schwierig, im Dickicht von Leistungen und Trägern den individuell richtigen Weg zu finden.

Interessierte können sich am 4. Oktober zwischen 9 und 16 Uhr wieder vor Ort im Verler Rathaus (Raum 022 und 027) beraten lassen. Um Wartezeiten zu vermeiden werden Interessierte gebeten, sich vorher anzumelden.
Dies ist möglich
– telefonisch im Büro der EUTB unter 05241/7089085
– per Mail unter info@teilhabeberatung-guetersloh.de
– Auf der Homepage der Stadt Verl www.verl.de/eutb

Die Räume im Rathaus sind barrierefrei und die Hygieneschutzmaßnahmen werden selbstverständlich eingehalten. Wer nicht gegen das Corona-Virus geimpft oder von einer Corona-Erkrankung genesen ist, muss einen aktuellen Test vorlegen. Ansonsten ist eine Beratung telefonisch oder per Videogespräch möglich.

Mehr zu EUTB und Beratungsspektrum unter www.teilhabeberatung-guetersloh.de. Träger der Beratungsstelle im Kreis Gütersloh sind der Verein VKM – für Menschen mit Behinderung und die Diakonische Stiftung Ummeln.