08.04.2021: Online-Fachvortrag der EUTB

Schwerbehindertenausweis für Jung und Alt – hilfreich oder hinderlich? Vorteil oder Vorurteil?

Online-Fachvortrag der EUTB Gütersloh

Ein Unfall, eine schwere Krankheit, manchmal von Geburt an – es gibt viele Ursachen für eine Behinderung. Diese muss nicht immer sichtbar sein. Um Unterstützungsleistungen nutzen zu können, ist oftmals ein besonderes Dokument notwendig: der Schwerbehindertenausweis.

Viele Fragen und Unsicherheiten kreisen um den Schwerbehindertenausweis. Diese beginnen meist schon vor der Beantragung. So scheuen sich viele Betroffene und Angehörige den Ausweis zu beantragen, weil ihnen die Vorgehensweise unklar ist oder sie Nachteile befürchten.

Auf Einladung der BIGS (Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh) werden Anja Roy Chowdhury und Sophie Wessel, Beraterinnen der Teilhabeberatung (EUTB) im Kreis Gütersloh, am 15. April 2021 um 19 Uhr rund um den Schwerbehindertenausweis referieren. Der Vortrag soll Unsicherheiten entgegenwirken, indem beispielsweise diese Fragen angesprochen werden: „Wo stelle ich den Antrag?“, „Welche Hilfen kann ich (nur) mit anerkannter Schwerbehinderung erhalten?“, „Wofür stehen die Merkzeichen, und welche Nachteilsausgleiche gehen damit einher?“ und „Welche Möglichkeiten habe ich, wenn mein Grad der Behinderung herabgestuft werden soll?“ Die Teilnehmenden dürfen sich und ihre Fragen gerne einbringen.

Herzlich eingeladen sind alle Interessierte, ob Betroffene, Angehörige oder Menschen, die sich beruflich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird pandemiebedingt im Online-Format via Zoom durchgeführt. Damit die BIGS den Veranstaltungslink vorab zusenden kann, ist eine Anmeldung erforderlich unter bigs@kreis-guetersloh.de.